Neues Ankunftszentrum in Graz

Das bisherige Ankunftszentrum auf der Grazer Messe wird geschlossen. Ab 16. Oktober gibt es ein One-Stop-Shop in der Bürgergasse 9.

Bisher konnten sich alle Vertriebenen aus der Ukraine beim Ankunftszentrum auf der Grazer Messe registrieren. Dieses Zentrum übersiedelt am 15. Oktober: Ab 16. Oktober gibt es ein neues, kleineres Ankunftszentrum in der Burggasse 9, 8010 Graz, im Referat für Flüchtlingsangelegenheiten des Landes Steiermark.

Auch im neuen Ankunftszentrum können folgende Dinge erledigt werden, und zwar Montags, Mittwochs und Freitags von 8 bis 14 Uhr:

  • die fremdenpolizeiliche Meldung (Meldung, dass sich die Person in der Steiermark aufhält):  diese Meldung ist notwendig, um Leistungen der Grundversorgung in Anspruch nehmen zu können)
  • die Anmeldung zur Grundversorgung und die Datenaufnahme der Caritas (notwendig für die Betreuung und die Auszahlung von Leistungen der Grundversorgung)
  • der Antrag auf Ausstellung einer Blauen Karte (Nachweis Vertriebenen-Status
    und Zugang zum Arbeitsmarkt)

Die Caritas steht außerdem weiterhin als erste Anlaufstelle für alle Geflüchteten aus der Ukraine zur Verfügung, und zwar in der Caritas NotschlafstelleEggenberger Gürtel 76, 8020 Graz

Wenn nötig, kann hier auch eine Übernachtungsmöglichkeit vor der Weiterreise zum vorgesehenen Quartier zur Verfügung gestellt werden.

Die Notschlafstelle steht ab Mittwoch, 14.09.2022 nachmittags zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar